Schulführungen

Vertiefung und Gespräche mit Betroffenen

Gerne erklären wir Schulklassen oder einzelnen Schülerinnen und Schülern unsere Arbeit und bieten ihnen Gespräche mit Betroffenen an. Unser Ziel ist es, bei den interessierten Schülerinnen und Schülern Hemmungen gegenüber Menschen mit einer Behinderung abbauen zu helfen und ihnen zu vermitteln, wie man mit einem Rollstuhl umgeht und Trottoirs und Treppen überwindet. 

Die Lehrkräfte sind gebeten, ihre Schülerinnen und Schüler auf die neurologischen Krankheitsbilder wie Querschnittlähmung und Hirnverletzung wie auch Wachkoma vorzubereiten.

Das Mindestalter der Kinder für den Besuch im REHAB Basel beträgt 14 Jahre.

 

Anfrageformular