Séminaires

Seminar «Atemwegs- und Sekretmanagement bei Patientinnen und Patienten mit Einschränkungen in der Atem-Schluckkoordination und / oder der Atemmuskulatur»

19. novembre


Patientinnen und Patienten  nach bzw. mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schädelhirntrauma, Querschnittlähmung, ALS, Muskeldystrophie etc. leiden häufig unter Problemen der Atem-Schluckkoordination und einem schwachen Hustenstoss. Dies kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen und bedarf deshalb erhöhter Aufmerksamkeit seitens der Fachpersonen. 

Im Seminar zeigen wir Ihnen auf, welche Massnahmen des Atemwegs- und Sekretmanagements es gibt und wie sie bei unterschiedlichen Krankheitsbildern angewandt werden können.

DatumDonnerstag, 19.11.2020
SeminarortREHAB Basel, Aula
SeminarleitungNadine Stebler, Logopädin
Sabine Langer, Atmungstherapeutin / Intensivpflegefachfrau
SeminarkostenCHF 280.00 inkl. Mittagessen
Zielgruppedipl. Logopädinnen
dipl. Physiotherapeut/innen
dipl. Pflegefachpersonen
Anzahl Teilnehmermaximal 12 Personen
Anmeldeschluss01.10.2020 mittels Online-Anmeldeformular
AuskünfteRegula Gertsch, fortbildung@rehab.ch
+41 61 325 01 88

 

Themenschwerpunkte

  • Refreshing der Grundlagen zur Anatomie, (Patho-)Physiologie des Respirationstraktes, insbesondere der Atem-Schluckkoordination und des Hustenmechanismus mit und ohne Trachealkanüle
  • Indikationen zur Einlage oder Entfernung einer Trachealkanüle
  • Vorstellen verschiedener Trachealkanülenmodelle
  • Geeignete Ausgangsstellungen bzw. Positionen besprechen und zeigen
  • Messen des Hustenstosses (Peak Cough flow) und deren Interpretationen
  • Techniken zur Unterstützung der Sekretolyse

    • manuelle Hustenhilfe
    • Bagging und Airstacking mit dem Ambubeutel
    • maschinelle Hustenhilfe (Cough Assist)

Methoden

  • Theoretischer Input mit Präsentationen
  • Praktische Übungen
  • Fallbeispiele

Anmeldebedingungen

Ihre definitive Seminarteilnahme wird nach Ablauf der Anmeldefrist schriftlich bestätigt. Zur Begleichung der Kursgebühr erhalten Sie mit der Bestätigung einen Einzahlungsschein. Die Kursgebühr ist, wenn nicht anders angegeben, bis spätestens 6 Wochen vor Kursbeginn zu überweisen. Für Annullierungen werden folgende Gebühren berechnet: nach Bestätigung, bis 14 Tage vor Kursbeginn: 50% der Kursgebühr ab 14 Tage vor Kursbeginn oder während des Kurses: 100% der Kursgebühr. Die Annullation hat schriftlich zu erfolgen. Die Abmeldegebühren entfallen bei Nennung einer geeigneten Ersatzteilnehmerin, wobei sich die Kursleitung vorbehält, den Kursplatz definitiv zu vergeben. Bei Absage eines Kurses durch das REHAB Basel werden bereits bezahlte Kurskosten vollumfänglich zurückerstattet. Weitere Schadenersatzansprüche sind jedoch ausgeschlossen. Für die Beurteilung von Differenzen gilt in jedem Falle das Schweizerische Recht mit Gerichtsstand Basel.

Revenir à l'aperçu