Samstag, 14. März 2020: Vierte Schweizer Tagung zur Mensch-Tier-Beziehung im REHAB Basel

«Tiergestützte Interventionen: Ein Gewinn für die Gesellschaft dank Forschung und Praxis.»


Organisiert wird die Tagung erneut vom IEMT, Institut für interdisziplinäre Erforschung der Mensch-Tierbeziehung in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Psychologie der Universität Basel, dem Schweizerischen Tropen- und Public Health Institut (Swiss TPH) und dem REHAB Basel.

Der thematische Schwerpunkt liegt auf den Auswirkungen der Interaktionen zwischen Menschen und Tieren auf die Gesundheit. Nebst einem Schwerpunkt auf Neurorehabilitation werden Zusammenhänge zwischen der tiergestützten Therapie und Green Care sowie der Gartentherapie aufgezeigt. Weiter wird das Bildungspotenzial von Tieren diskutiert und es werden unterschiedliche Ansätze für Patientinnen und Patienten mit psychischen Schwierigkeiten aufgezeigt.

Wir sind überzeugt, dass die Mensch-Tier-Beziehung einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Gesundheit sowohl von Mensch als auch Tier leistet. Für einen möglichst grossen Gewinn braucht es dabei jedoch das Zusammenspiel zwischen Forschung und Praxis. Erfahrungen aus der täglichen Arbeit sowie Resultate wissenschaftlicher Untersuchungen müssen zusammenfinden, um sich gegenseitig weiterzubringen.

Bitte melden Sie sich wie folgt an:
Email an kongress@iemt.ch oder über die Homepage www.iemt.ch/tagung

Anbei das Programm.