Verhaltensauffällige Patient*innen

Nach einer Hirnschädigung aufgrund eines Unfalls, einer Hirnblutung oder sonstiger Erkrankung des Gehirns weisen viele unserer Patient*innen schwerste Verhaltensauffälligkeiten auf. 

Diese treten insbesondere dann auf, wenn Hirnregionen betroffen sind, welche für die Orientierung (räumliche und zeitliche), die Steuerung der Reaktionen auf äussere Reize oder für das Gedächtnis verantwortlich sind.

Vertraute Bezugspersonen

Dadurch wirken viele dieser Betroffenen im Alltag wie verloren, zeigen teilweise auch aggressives Verhalten sowie Bewegungsunruhe. Sie benötigen vertraute Bezugspersonen, welche ihnen eine stabile Tagesstruktur geben.

Individuelle Betreuung

Zur Kompensation der Gedächtnisstörung und Desorientierung erstellen wir eine individuell angepasste Agenda sowie einen Tagesplan. Oft ist eine Eins-zu-Eins-Betreuung notwendig.