Kostengutsprachen

Das REHAB Basel hat mit den Versicherungen (Tarifsuisse/HSK und MTK) gültige Tarifvereinbarungen und sind auf den Spitallisten von 14 Kantonen:

Unabhängig von der Spitalliste muss (ausser bei den Kantonen Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Solothurn und Zürich) immer eine Kostengutsprache beim Kantonsarzt oder der Kantonsärztin beantragt werden.

Basel-Stadt

 

Neurologische Rehabilitation, Rehabilitation und Behandlung Querschnittgelähmter (Paraplegiologische Rehabilitation), Frührehabilitation, Spezialabteilung Vegetative State – Minimal Conscious State (Wachkoma)  

Basel- Land

 

Neurologische Rehabilitation, Frührehabilitation, Spezialabteilung Vegetative State – Minimally Conscious State (Wachkoma), Rehabilitation und Behandlung Querschnittgelähmter  

Solothurn  

Neurorehabilitation, Rehabilitation und Behandlung Querschnittgelähmter 

Jura 

Neurologische Rehabilitation, Paraplegiologische Rehabilitation

Aarau  

Schädelhirntrauma, Querschnittgelähmte (Para-/Tetraplegie) und Betroffene mit querschnittähnlicher Symptomatik

Bern 

Paraplegie/Tetraplegie, Schädelhirntrauma bei Erwachsenen

Zürich

Patient*innen im Wachkoma, mit schweren traumatischen Hirnverletzungen, Doppeltrauma (spinal und cranial).

Fribourg 

Behandlung Para-/Tetraplegie, Behandlung Wachkoma-Patient*innen

Neuchâtel

Behandlung Para-/Tetraplegie

Appenzell Ausserrhoden 

Wachkoma, schwere traumatische Hirnverletzungen (Doppeltrauma spinal und cranial), Querschnittlähmung

St. Gallen  

Wachkoma, Patient*innen mit schweren traumatischen Hirnverletzungen (Doppeltrauma spinal und cranial) 

Thurgau

Rehabilitative Intensivbehandlung, Frührehabilitation, neurologische Rehabilitation, traumatische und nicht traumatische Querschnittsyndrome

Allerdings ist es immer ein Einzelfall-Entscheid.  

Wallis

Paraplegiologische Rehabilitation 

Graubünden 

Neurologische Rehabilitation (beschränkt auf schwer Hirnverletzte und Wachkoma), Querschnittgelähmte