Tiergestützte Therapie

Die tiergestützte Therapie (AAT Animal Assisted Therapy) stellt für die Fachkräfte der Ergo- und Physiotherapie sowie der Logopädie eine zusätzliche Methode zur Verfügung, um Therapieziele zu erreichen. Sie ist eine zielgerichtete Intervention, in der ein Tier mit spezifischen Eigenschaften ein integraler Bestandteil des Behandlungsprozesses ist. 

Wir setzen verschiedene domestizierte Tiere unseres Therapie-Tiergartens mit unterschiedlichen Talenten in der Therapie ein. 

Ziele der tiergestützten Therapie sind die Verbesserung von neurologischen Funktionsstörungen, wie beispielsweise der Wahrnehmung, der Bewegung und der Sprache. Die tiergestützten Massnahmen fördern die Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit der Patientinnen und Patienten.

Die Therapie dient auch der Tagesstrukturierung, zur Therapiemotivation und zur psychischen Stabilisierung.