Architektur

Die Anforderungen bei der Planung und Realisierung des neuen Gebäude des REHAB Basel im Jahre 1999 waren komplex, denn es ging darum, den unterschiedlichen, individuellen Bedürfnissen von Menschen mit einer Hirnschädigung und/oder Querschnittlähmung gerecht zu werden.

Wir sind eine hochspezialisierte Klinik, in der die Patientinnen und Patienten die bestmögliche Behandlung und Begleitung finden sollen auf dem Weg zurück in ein lebenswertes Leben. Sie sollen sich trotz des hoch komplexen klinischen Umfelds bei ihrem Aufenthalt, häufig über mehrere Monate, wohl fühlen.

Eine besondere planerische Herausforderung stellten die unterschiedlichen therapeutischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Rehabilitation dar. Dazu notwendig war nicht nur der Bau adäquater Räumlichkeiten, sondern auch deren funktionale Anordnung.

Alle diese anspruchsvollen Vorgaben vermochten die Architekten Herzog & de Meuron umzusetzen. Eine einzigartige Klinik ist entstanden, in der sich das Feine nicht in Luxus ausdrückt, sondern in der die Funktionalität und die Finesse im Detail bestechen.

Auch heute, viele Jahre nach der Eröffnung im 2002, ist die Begeisterung immer noch da: Konzept und Philosophie des Neubaus haben sich in all den Jahren bestens bewährt.