Wachkoma

Wachkoma (Vegetative State) und minimaler Bewusstseinszustand (Minimally Conscious State) sind schwerste Bewusstseinsstörungen, die nach einem schweren Schädelhirn-trauma oder einem Sauerstoffmangel des Gehirns auftreten können. Die Betroffenen sind in einem komaähnlichen Zustand, reagieren nicht oder kaum auf ihre Umwelt, haben dabei aber die Augen über weite Strecken geöffnet.

Auf unserer Wachkomastation arbeitet ein interprofessionelles Rehabilitationsteam mit den Patientinnen und Patienten nach einem multimodalen Therapiekonzept, das auf diese Patientengruppe spezialisiert ist.

Multimodales Therapiekonzept

Wir behandeln unsere Patienten mit innovativen Methoden wie

  • Neurofeedback
  • Therapie mit intrathekaler Baclofen-Pumpe
  • Botox-Therapie
  • strukturierte pharmakologische Therapie zur Förderung der Wachheit

Bei Eintritt und zur Einschätzung der erreichten Fortschritte führen wir eine rehabilitationsspezifische Diagnostik (wie z.B. ereigniskorrelierte Potentiale P300) durch. Ein eigens in Basel entwickeltes Assessment misst feinste Änderungen der Wachheit.